Seite 15 von 64 ErsteErste ... 6789101112131415161718192021222324344454 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 225 bis 240 von 1010

Thema: Das Plateau-Lager

  1. #225
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Cedric kam auf fenris zu .
    Na wie gehts ?
    Sehr gut , Ich wollte nur wissen was mit der besprechung der oberhäupter ist .
    Naja Tharok und ich warten selber darauf .,. sie wird sicher bald beendet sein und unsere meister werden uns bescheid geben . Du aknnst dich ja solange zu uns gesellen sagte fenris .
    Cedric nickte und setzte sich mit tahrok und Fenris auf die BAnk .
    Alle warteten gespannt was als nächstes auf sie zukommen würde .
    Umd ie Wartezeit zu überbrücken unterhielten sie siich über gott und die welt ...




    //srry kann grad net mehr ... milli mach mal!!! /

  2. #226
    ~SF.de Garde~ Benutzerbild von Miliz
    Im Spiele-Forum seit
    Dec 03
    Ort
    irgendwo in Myrthana
    Beiträge
    4.232
    Als sich die Sonne endlich anschickte, hinter dem Horizont zu verschwinden, kamen Lee und Cor Angar zum Hauptplatz. "Na endlich!", seufzte Tharok. Lee ging auf das Podium, das normalerweise immer nur von den Herolden benutzt wurde und räusperte sich. Fast alle im Lager Verbliebenen horchten gespannt, was jetzt kommen würde.

    "Werte Lagerbewohner,...", begann Lee seine Rede, "...wir alle wissen, wie es um das Lager steht. Die Banditen haben überhand genommen und jagen sogar schon in unseren Jagdgründen! Deswegen haben wir beschlossen, dass wir etwas gegen die Banditen unternehmen müssen, sonst.....haben wir schon verloren! Denken wir an die tapferen Männer, die zu dieser Stunde unser vermissten Späher da draußen suchen und vielleicht ihr Leben lassen! Jetzt hört, was wir beschlossen haben:"

    Am Marktplatz wurde es ruhig. Man hätte eine Stecknadel fallen hören, und alle Anwesenden warteten auf den Beschluss. Cor Angar bestieg das Podium und seine tiefe Stimme war weithin zu hören.

    "Wir sind zum Entschluss gekommen, dass sich das Lager in seiner Stellung behaupten muss und deswegen werden wir in nächster Zeit Kundschafter auf die ganze Insel schicken, die uns berichten sollen, welche Gebiete vom Feind durchsetzt sind, damit wir weiter Schritte bedenken können! Zu diesem Zweck wird noch heute Nacht ein Spähtrupp ausgeschickt! Wer dabei sein will, soll sich jetzt melden! Danke, das wars!", beendete Cor Angar seine Rede.

    Tharok sah Fenris und Cedric an. "Ich gehe!", sagte er und stand auf und ging zu Cor Angar.

  3. #227
    Profi-Spieler Benutzerbild von STOM
    Im Spiele-Forum seit
    Nov 03
    Ort
    Im Jägerlager^^
    Beiträge
    241
    Nach dem Gespräch mit Cedric ging STOM an die Bar sprach mit dem Wirt. Seien sie gegrüßt. Könnte ich vielleicht ein Zimmer haben? Sagen wir für 20 Goldmünzen?. Natürlich! Hier haben sie ihren Zimmerschlüssel. Ich wünsche eine gute Nacht. STOM stieg die Trepe zu seinem Zimmer hoch und lies sich auf sein weiches und wärmendes Bett fallen und schlief sofort ein. STOM erwachte mit den ersten Sonnenstrahlen. Er streckte sich und beschloss Lee einen Besuch abzustadten, damit Lee ihn als Späher aufnimmt. Er verlies die Tarvene und ging in richtung Marktplatz. Auf dem Marktplatz herrschte ein wildes Treiben. Schmiede schmiedeten Schwerter, Händler boten ihre Sachen zum verkauf an und in der Ferne hörte man die Soldaten hart trainieren. STOM ging zu einem der Schmiede und fragte ihn wo er Lee finden könnte. Der Schmied meinte das sich Lee am Eingang des Plateaulager aufhält. STOM bedankte sich für die Auskunft und machte sich auf den Weg zum Lagereingang. Am Lagereingang sah er einen großen, bulligen und schwerbewaffneten Man.Hallo bist du Lee????? Ja das bin ich. Und wer bist du?.Oh verzeihung. Mein Name ist STOM. Ich wollte dich Fragen was ich machen muss um bei den Spähern aufgenommen zu werden?
    Die wollen mir Trojaner unterjubeln?
    Wie soll so ein Holzkonstrukt durch die dsl Leitung passen?
    Und was wollen die Griechen auf meinem Rechner?!

  4. #228
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    @ Stom (mittags ):

    Ich hätte da etwas für dich . Ich werde heute abend eine Rede halten und danach brauche ich Männer die für mich einen Job erledigen . Wenn du dabei bist werde ich sehen ob du in meinen dienst treten kannst .
    Stom nickte und begab sich zum Marktplatz um auf die Rede zu warten .




    @ all :

    Tharok lief los . Schnell rannte Fenris hinterher . Cedric folgte ebenfalls . Als sie bei Cor angar und Lee ankamen stand auch schon Stom bei ihnen .
    Aha da haben wir ja schon die ersten freiwilligen sagte Lee .
    Nun gut wenn ihr euch meldet wollen wir euch nicht hindern . Begebt euch auf der stelle aus dem lager und befolgt die befehle . Ihr kennt die Pläne also macht euch auf die suche nach Banditen udn Orks . Wir müssen wissen wo die brandherde auf der insel sind und wie wir sie bekämpfen können .

    //questthread weiter //
    Geändert von Galaxydefender (20.8.04 um 22:22 Uhr)

  5. #229
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Fenris hatte sich entschieden doch im Lager zu verweilen .
    Er wollte lieber schauen ob es innerhalb des lagers etwas zu tun gab.
    Er ging zu erst in die taverne .
    Er bestellte ein Bier und setzte sich in eine ecke an einen tisch .

    Es war schön einmal absolute Ruhe geniessen zu können . NAch einiger Zeit stand er auf und verließ die Taverne . Er trainierte etwas mit seinem Seelentod und wollte schlafen gehn . Doch er war in gedanken und wollte Ruhe haben . Es war ihm zu laut in den gassen und straßen also kletterte er auf die stadtmauer ,
    Er setzte sich auf die Zinnen und überblickte die Ebene welche im mondschein weiß schimmerte . In gedanken verweilte er auf der stadtmauer .

  6. #230
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    Ich bin zurück! Das Proble.... Lee sprach an Tekla's Stelle weiter Das Problem waren die Snapper. Der Truppenführer der Späher hat mir schon alles erzählt. Tekla war sichtlich erschöpft und konnte sich kaum noch auf den Beinen halten Und? Werde ich nun Kadett?

    //Du weiter Galaxydefender!\\

  7. #231
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Ihr habt 12 Späher meiner truppe zurückgebracht . Das ist eine wahrlich gute Nachricht . Du scheinst nicht unfähig zu sein .Ich denke du bist bereit dem LAger zu DIesnen . Ab jetzt unterstehst du meinem Befehl . Hol dir deine Rüstung und dein Schwet um Waffenhaus . Achso und nimm diese hundert Gold als belohnung

    lee nahm einen Zettel heraus und setzte seine unterschrift daraus .
    Hier gib das im waffenhaus ab dann bekommst du alles was du brauchst um ein echter kadett zu sein .
    Danke Meister sagte Tekla und machte sich föhlich auf den weg zum Waffenhaus .

    _______________________________________________



    Fenris kletterte am nächsten Morgen von der Stadtmauer hinunter .
    Er hatte nich seine Rüstung an und machte sich sofort auf den weg um im lager nach dem rechten zu schauen .
    DA sah er auch schon Luz über den Marktplatz gehen .
    Er begrüßte ihn ging dann aber weiter .
    Anscheinend war die Spähertruppe ,oder mindestens ein Teil davon wieedr zurückgekehrt da er einen moment später auch fidji durchs lager gehen sah .

    Tekla sah er auch .. dieser spazierte gerade ins Waffenhaus .
    Fenris freute sich für ihn dass er aufgenommen war .

  8. #232
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    Dort angekommen legte Tekla vor Freude strahlend den Zettel hin Ich bin grade Kadett geworden und möchte meine Sachen abholen! Der verschwitzte Mann nam den Zettel, las ihn sich durch und gab Tekla die Waffe und die Rüstung Hier, und seih vorsichtig mit der Rüstung die macht viel Arbeit! Tekla nam sich die Sachen und legte sie sich gleich um. Sein altes Schwert konnte er verkaufen also ging er zum Marktplatz. Die fräundliche Waffenhändlerin frug Was kann ich für dich tuhen mein Junge?
    Dieses Schwert möchte ich verkaufen! Für 50 Goldstücke.Aber natürlich, hier ihr Gold!Tekla nam das Gold, grade wollte er gehen da sah er einen Bogen Ist das da ein Wolfsreisser?ja mein Sohn. Du möchtest ihn haben nicht war?Ja, hier die 120 Gold die er kostet oder etwa noch mehr?Nein, genau richtig, 120 ist ok! Hier hast du ihn.Tekla legte seinen neuen Bogen an und verkaufte den alten für 50 Gold. Somit hatte er noch 80 Gold und einen wunderschönen Bogen (32 Schaden). Neu ausgerüstet ging Tekla in sein kleines Zimmer im Hotel. Er konnt enur noch einmal dort schlafen, dann musste er weiter bezahlen, doch er hatte eine viel bessere Idee. Ich werde meine Hütte bauen, neben meiner Arena! Ich gehe sofort zu Lee und frage ihn ob das ok geht! Schnell rannte Tekla zu Lee Sir, ich möchte ein Arena eröffnen! In dem Verlassenen Viertel in der Nähe des Hotels! Lee lachte Du machst wol nie eine Pause, aber gut. Das Gebit kostet allerdings 2500 Goldstücke, hast du die? Tekla erschrack Ich habe grade mal 80! Lee schaute ihn etwas komisch anDann gib deine 80 Goldstücke her, als dankeschön das du die 12 Männer gerettet hast. Nun geh!Danke, vielen Dank! Hier das Gold! Rekla machte sich auf den Weg zum Maktplatz. Er tauschte Fleisch gegen einen sehr großen und schweren Hammer ein. Dann machte er sich auf den Weg zu seinem neuen Grundstück. Er riss alle Gäuser ab. Dies dauerte nicht lange, nur 16 Stunden, da die Häuser alle vergammelt waren.
    Doch manche Hölzer waren ok. Also er den gesammten Platz auf Fordermann gebracht hatte und das Holz sortiert hatte musste er überlegen wie es weiter geht. Da es eh schon spät war ging er schlafen. A

    Am nächsten Morgen wachte er früh auf, voller Tatendrang. Er ging zu seinem Platz Ich werde Hilfe brauchen wenn ich eine so große Arena bauen will und wie soll sie überhaupt aussehen? Tekla fertigte eine Skizze an nach der er bauen wollte. Dann machte er sich Gedanken über Gold. Er musste Arbeiter finden. 10 Männer mindestens. Alle müssen Gold bezahlt bekommen, 50 Gold ist schon sehr wenig aber mehr konnte Tekla nicht zahlen. Ich brauche also 10 Arbeiter, jeder Kriegt 50 Gold, also insgesammt 500 Gold. VIlleicht helfen mir Fidji und Luz für weniger Gold, ich werde sie bald fragen gehen. Aber wo finde ich restliche Arbeiter? ich werde erstmal 8 Männer suchen gehen. Tekla machte sich auf den Weg zur Mine. Dort waren viele kräftige Männer die Arbei suchten. Schnell fand er 5 Mann, doch 3 fehlten, diese liesen sich nach 30 Minuten auch auftreiben. Sie sollten morgen kommen. Tekl suchte einen Boten, er gab ihm 5 Goldstücke und eine Nachricht für Fidji und Luz mit Lieber Fidji/Luz, ich werd in den nächsten tagen eine Kampfarena fertigstellen. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir hlfen würdet! Da ich knapp bei Kasse bin würde es mich nicht stören wenn ihr kostenlos arbeitet, aber mehr als 50 Gold für jeden von euch gibt es nicht. Bitte meldet euch morgen bei mir! Tekla machte sich Sorgen ob er nicht zu schnell gehandelt hätte, denn Gold hatte er immer noch keines. Er ging auf den Marktplatz wo er genau beobachtete. Er suchte Diebe. Da er selber einer war, war es für ihn leichter jemanden zu finden. Nach langem Warten entdeckte er jemanden. Ein Dieb der von einem Dieb ausgeraubt wird...flüsterte Tekla und bestohl den Mann. Nach der Beute von satten 180 Goldstücken machte sich Tekla auf den Weg zu einer der Kasernen Was willst du kleiner?
    Tekla antwortete Ich habe einen Dieb gefunden es ist... Schnell kassierte Tekla weitere 100 Gold als Belohnung das er einen Dieb entlarvt hat. Tekla hatte nun also 280 Gold, die restlichen 120 lieh er sich bei einem Mann. Es wurde dunkel und Tekla legte sich schlafen.

    Am nächsten Tag standt er auf, seine 8 Arbeiter waren schon da. Also Männer hier ist der Plan! Gold gibt es erst wenn die Arena fertig gebaut ist. Dort sind Hämmer und dort Nägel. Mehr Nägel als die haben wir nicht, also passt auf das ihr keine krumm schlagt! Tekla breitete den Plan auf einem Tisch aus. Die Arbeiter begannen zu bauen und Tekla merkte das das Holz nicht lange halten würde. Gezwungen ging er wieder zu dem Mann der Gold verlieh und leite sich 180 Gold [COLOR=SlateGray]Junge, du hast nun 300 Gold schulden bei mir!Wenn ich die nicht wieder kriege dann werden dich ein paar Söldner besuchen kommen ist das klar??? [/OLOR] Tekla nickte und brachte auf einem Karren das Holz an. Es ist Mittag geworden und von Fidji und Luz war immernoch keine Sicht. Also wartete er weiter.


    //Habe mit Galaxydefender geredet der sagte das seih alles ok mit Arena etc.\\

  9. #233
    Donnerstag Benutzerbild von Geckomanscharo
    Im Spiele-Forum seit
    Jul 03
    Ort
    Göttlicher Spieler
    Beiträge
    2.204
    Nachdem sie wieder im Lager angekommen waren, verabschiedeten sich Fidji von Tekla und Luz, um sich erst einmal auszuruhen. Erschöpft ließ er sich auf seine Pritsche fallen und erwachte erst einige Stunden später, die ihm aber vorkamen wie Sekunden. Der Geruch von Buttersäure stieg ihm in die Nase, also machte er sich tunlichst auf, um sich selbst und sein verschwitztes Gewand zu reinigen.
    Mit einem bequemen Hemd begab er sich zur Kaserne. Wulfgar schien nicht sehr erfreut darüber zu sein, und die nachfolgenden Stunden nahm er ihn im Training härter ran als sonst.
    Es war inzwischen später Abend geworden, als Fidji sich mit einem schmerzenden Muskelkater nach Hause schleppte. Erschöpft sank er in sein Bett, viel zu müde, um den Zettel auf seinem Kopfkissen noch zu bemerken...

    [Einhand +13 (=43/100)]
    __________________________________________________ _
    Der nächste morgen bereitete Fidji einige schwierigkeiten, da schon das Aufstehen in erhebliche Überwindung kostete.
    So kann ich doch nie im Leben arbeiten, dachte er sich, ich nehme mir heute frei.
    Er begann sich mit dem Gedanken mehr und mehr anzufreunden, als ein flüchtiger Blick das Papier auf seinem Bett traf. Verwundert hob er es auf. Es stand weder ein Absender drauf. Es war hatte schon einige Knicke, welche offensichtlich von Fidjis Kopf stammten.
    Seine gute Stimmung und Vorfreude wandelte sich von Zeile zu Zeile in schlechtere. Der absolute Tiefpunkt war bei den Worten "keine Bzahluing" erreicht.
    Widerwillig faltete er dern Brief zusammen undsteckte ihn in seine Hosentasche...

    Gegen Mittag hatten sich seine Muskeln wieder beruhigt, und auch seine Wunde am Bein begann langsam wieder zu verheilen. Der Trübsal, der durch die morgendliche Überraschung ausgelöst worden war, war wie weggeblasen.
    Also machte Fidji sich auf den Weg zu der alten verlassenen Wohngegend. Ein verheerendes Feuer hatte das ganze Viertel vor vielen Jahren so schwer demoliert, dass es unbewohnbar geworden war, woraufhin viele Bewohner das Plateau verlassen hatten. Das war noch in der Anfangszeit, einnerte Fidji sich, denn inzwischen war das Lager wesentlich sicherer und organisierter geworden.
    Wo vor einigen Tagen noch baufällige Hütten und ausgebrannte Baracken Platz fanden, dominierten nun Baumaterialien und Arbeiter die geebnete Fläche.
    Einige Bauhelfer waren schon damit beschäftigt, die bereits zugeschnittenen Balken zu einem groben Grundriss zu verarbeiten.
    Tekla saß auf einer kleinen Bank und studierte mit einigen weiteren Arbeitern den Bauplan. Ein weiterer Angestellter lag auf dem Boden und ließ sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Tekla schien diesen ebenso bemerkt zu haben wie Fidji. Wütend stand er auf, nahm sich einen Eimer voll Wasser aus dem nahegelegenen Brunnen und ließ den Schwall flüssigen Eises auf den Faulenzer niedergießen. Ein überraschtes Kreischen verriet, dass die Aktion ihre Wirkung nicht verfehlt hatte.
    ICH BEZAHL DICH HIER NICHT FÜRS RUMLIEGEN, BURSCHE, AN DIE ARBEIT!!!
    Na, das wird nicht leicht werden bei so einem Arbeitgeber, dachte sich Fidji, als er grinsend auf Tekla zuging und ihn begrüßte...
    █████████████████████████████████████████████ █████

  10. #234
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    Tekla erblickte Fidji Hallo, es freut mich dich wiederzusehen und auch das du hier bist! Was für einen Lohn verlangst du?Fidji grübelte Mal sehen wenn wir fertig sind...
    Tekla lächelte und sagte Na dann können wir jetzt auch anfangen. Ich konnte nicht arbeiten ich musste den Jungs erstmal klar machen wie was gebaut wird, das hat gedauert...nun denn, lass uns anfangen!Fidji sägte mit 2 anderen die Holzbalken für die Grundmauern und Tekla half die Pfosten zu befestigen. Sie arbeiteten Stunden lang hart und ohne Pausen.

    //Mist ich muss weg...\\

  11. #235
    Profi-Spieler Benutzerbild von König Rhobar II
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Reitscheid =)
    Beiträge
    154
    Andariel war jetzt schon einen ganzen Tag auf den Beinen. Er wollte endlich mal wieder in einem richtigem Bett schlafen. Nach einigen Minuten dann, als ob seine Wünsche erhört worden wären, sah er einen großen bewachten Höhleneingang, höchstens eine Stunde Fußmarsch bis zum Höhleneingang. Er dachte sich wo ein bewachter Höhleneingang ist, gibt es auch Menschen und noch besser ein Lager oder sogar eine Stadt. Andariel war so glücklich,das er gar nicht bemerkte, wie seine Füße in kurz vor den Höhleneingang trugen. Die Wachen sahen bedrohlich aus, erwießen sich aber dennoch als nett als Andariel sich auswies.

    Als Andariel aus der Höhle raus gekommen war sah er schon von weitem das Lager. Von der Höhle war es nicht mehr weit bis zum Lager. Am Lager angekommen ging er direkt zum Marktplatz, der leicht zu finden war, weil die Händler ihre Waren lauthals an prießen. Andariel wusste nun nicht mehr was er tun sollte. Erschöpft ließ er sich vor einem Marktstand zu Boden sinken. Als er so am Boden lag, überlegte er wie es jetzt weitergehen soll. Er hatte keine Lust mehr wie früher durchs Land zu ziehen und als Tagelöhner auf den Feldern der Bauern zu arbeiten. Damit sollte jetzt endgültig Schluss sein. Er wollte jetzt endlich nach all den Jahren eine Feste bleibe finden und eine halbwegs regelmäßige Arbeit.

  12. #236
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    Fenris ging am Abend vom trainingsplatz zurück zu seinem haus am Marktplatz . Es war nicht mehr viel los aber ihm fiel ein Mann auf der mit gesenktem Kopf an einem Stand saß .
    hey du ! Gehts dir gut ?
    Jaja ist schon alles ok Was willst du von mir ? Ich bin Fenris . Kämpfer im Dienste Cor Angars . Ich wollte lediglich nach deinem wohlbefinden Fragen .
    Es ist sicher nicht gesund auf dem kalten Boden zu sitzen .

    Ich bin neu hier . mein name ist Andariel . Kannst du mir sagen wo ich wohnen kann ?
    Naja wenn du im lager aufgenommen bist bekommst du schon ein hüttchen zugeteilt aber bis du dich nicht bewiesen hast bei einem unsereer meister bist du hier im lager alleine . jeder ist hier auf sich allein gestellt aber ich helfe gern . Bis jetzt habe ich alle neuen die mir begegnet sind imemr in die Taverne geschickt aber dem wirt gefällt das langsam nicht mehr .
    Ich mache dir einen vorschlag. Du kannst heute nacht mit zu mir kommen . Ich habe das haus dahinten erworben . Es ist nicht groß aber ich kann dir mein bett geben und ich selber schlafe auf dem sofa ...
    Komm mit . Morgen kannst du ja zu einem meister gehen und fragen ob du aufgenommen wirst .

    Fenris reichte andariel die hand und zog ihn hoch ...

  13. #237
    Meisterspieler Benutzerbild von Morro
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Beiträge
    1.078
    als Dogan am nächsten Mittag erwachte, konnte er sich kaum daran erinnern was passiert ist. "mmmhhh, Wölfe, Leute", murmelte er. "Oh nein, mein Schmiedehammer. Ich muss ihn verloren haben als ich geflüchtet bin. Schnell rannte er aus der Taverne und lief wie wild durchs Lager. Er hielt plötzlich an.
    "aber hier war ich doch schon! Son mist!"undefinedDogan lief total verwirrt durchs Lager, da er dort keinen kannte wusste er auch nicht an wwen er sich wenden sollte.
    Doch nach tatsächlich einer Stunde hat er den Lagereingang gefunden. Nun machte er sich auf den Weg zurück, auf dem er vor den Wölfen geflüchtet war. Ca. 700 Meter hinter dem Lager entdeckte er seinen Schmiedehammer, doch er hatte mehr Pech als Glück, denn um seinen Schmiedehammer hatte sich ein weiteres Rudel Wölfe gebildet, aber diesmal waren es 7. Mit aller Kraft versuchte er die Wölfe vom Schmiedehammer wegzulocken, da es nicht klappte, schlug er auf sie ein...........Schwer verwundet rannte er zurück zum Lager, er brauchte Hilfe.................

  14. #238
    Profi-Spieler Benutzerbild von König Rhobar II
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 04
    Ort
    Reitscheid =)
    Beiträge
    154
    Nach einiger Zeit kam ein Mann auf Andariel zu stellte sich vor, und bot ihm an, dass er heute Nacht bei ihm übernachten kann. Andariel war darüber sehr glücklich, konnte aber es aber nicht annehmen.

    Ich danke dir für dein Angebot, aber ich werde auf dem Sofa schlafen, das beruhigt mein Gewissen.Wer sind denn die Meister des Lagers? Könnten die Meister mir auch eine Arbeit besorgen. Ich bin geschickt im Abbau von Gold und Erz, denn ich musste in Minen arbeiten seit ich 7 Jahre alt bin

    Nun war Andariel sehr glücklich, vielleicht wird er in diesem Lager eine Feste Bleibe und noch viel wichtiger Arbeit finden.

  15. #239
    Streiter des Gothicforums Benutzerbild von Galaxydefender
    Im Spiele-Forum seit
    Aug 03
    Ort
    Boonville, New York State
    Beiträge
    5.063
    fenris erklärte Andariel auf dem Weg zu seinem Haus alles .

    Hier gibt es die Lagerführer . Ich bin ein Kämpfer im Dienste von Cor Angar er unterrichtet die Templer . Dann gibt es noch Lee der Kadetten und Späher leitet . Pyrokar und Saturas sind Feuer und Wassermagier und zum Schluss noch Lance , er nimmt buddler in der mine auf und bildet sie aus .
    Andariel nickte . Die Sach mit der Mine schien ihn zu interessieren und er stellte noch ein paar fragen .
    DAnn gingen sie zu bett . Andariel nahm auf dem Sofa platz .

    Fenris schlief gut . Am nächsten morgen weckte ihn andariel .
    Entschuldigung ich würde gerne wissen wo die mine ist
    Du bist aber früh auf .. naja ich werde sie dir zeigen .
    Er machte sich mit andariel auf den weg zur mine . Angekommen vferabschiedete sich und andariel betrat die mine .

    MAn würde sich bestimmt wiedersehen ....
    Geändert von Galaxydefender (21.8.04 um 18:43 Uhr)

  16. #240
    GESPERRT Benutzerbild von kleiner-toaster
    Im Spiele-Forum seit
    Sep 03
    Ort
    Im Jägerlager
    Beiträge
    1.425
    Mitten im Bau an der Arena kam ein Mann angetorkelt "H..h...hilfe...!" Tekla warf den hammer zur Seite und rannte zu ihm. Er legte ihn auf seine Schulter und rannte mit ihm in die nächste Hütte Hey, raus aus meiner Hütt...oh ein Notfall..sagte der Besitzer der Hütte. Ich werde einen Magier holen! Meinte Fidji und rannte los. Bleib ganz ruhig liegen und keine Angst, dir passiert schon nichts. Tekla nam ein nasses Tuch und lag es dem verwundeten auf die Stürn. Er zerriss sein Hemnd und gab ihm einen Heiltrank den er dabei hatte. Hier, das wird dir helfen! "D...danke" krächtste der Mann. Bald kam auch Fidji zurück mit Saturas im Schleptau. Das ist der Verwundete Meister!Geht bei Seite!sagte Saturas mit dunkler Stimme. Dann murmelte er etwas, doch keiner verstandt genau was das sollte. Der Mann erhob sich vom Bett und schwebte. Er war umgeben von einem lilanen Licht. Krakskus imersus iko trato... Saturas redete immer weiter. Dann plötzlich schlossen sich die wunden des Mannes und nur kleine Narben blieben übrig Die Narben werden im Laufe der Zeit heilen, aber nun pass besser auf dich auf!Mit diesen Wprten verschwannt Saturas wieder. geht es dir nun besser? Alle standen um den Fremden herrum "Ja..ja ich glaube schon." Wer hat dich so zugerichtet? Der Mann war immer noch etwas benommen und setzte sich vorsichtig auf's Bett ""Ein Rudel Wölfe! Ich wollte meinen Schmiedehammer holen, da haben sie mich angegriffen." Ich werde Lee fragen ob ich die Wölfe mit deiner Hilfe und der Hilfe anderer töten kann, denn du bist nicht der erste der von ihnen angegriffen wurde. Es scheint so als wurden sie von den banditen abgerichtet. Ach verzeihe mir, ich habe mich nicht vorgestellt, mein Name ist Tekla und wer bist du?

Ähnliche Themen

  1. Das Lager der Wikinger
    Von Pharod Loki im Forum Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.5.04, 14:56
  2. Regelthread für das NEUE LAGER
    Von Dead Eye Flint im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.8.03, 18:11
  3. Vietcong Nachtangriff auf das Lager
    Von mikeyt im Forum Ego-Shooter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.6.03, 09:03

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •