Kommentare

  1. Benutzerbild von L. Knäble
    • |
    • permalink
    Wenn man bei uns in die Vorlesungen geht, dann ist das Bild, welches man sieht unterschiedlich ...

    Bist du in der ersten Woche, besonders schlimm, in der Ersten Vorlesung da, dann kannst du froh sein wenn du überhaupt noch in den Hörsaal passt ...
    Bist du dagegen wehrend des Semesters in den Vorlesungen, dann ist es Ziemlich leer ...

    Gründe sind je nach Fach unterschiedlich

    a) Einige haben dieses Fach aufgegeben
    b) Sitzt man in den Vorlesungen, hat man keine Zeit um Nach zu arbeiten, geschweige denn die Abgaben zu machen, also wird das wehrend der Vorlesung gemacht (man kann nicht in die Vorlesung weil man sonst keine Zulassung für das Fach bekommt xD)
    c) Man stuft ein anderes Fach als Zeitintensiver ein, also macht man das als in der Vorlesung zu sein
    d) man ist schneller mit dem Skript, den Folien oder der Aufnahmen von den Vorlesungen, als die Vorlesung selbst


    Aus diesen Gründen sind teilweise nur noch 10 Leute von Hunderten in den Vorlesungen ...

    Und mir ist nicht bewusst wie das bei anderen Fächern ist, aber bei uns (RWTH) wird schon in einigen Fächern gut aus-gesiebt. Wenn nur 20% zu der Klausur zugelassen werden, die dann eine Bestehensquote von 92% hat, dann ist das schon ordentlich ...

    Und das ist nur eines von vielen ... von einer "Überflutung" würde ich jetzt bei MINT Fächern, zumindest von der RWTH nicht sprächen (aus meiner Sicht)